Menu

Erhalten Sie Berichte zu aktuellen HR- & Gesundheitsthemen

Zum Newsletter anmelden
Verstärkte Investition in Mitarbeitergesundheit

HR-Herausforderung in 2022: Mitarbeitergesundheit & -bindung stärken

Die letzten beiden Pandemiejahre waren für HR-Verantwortliche und die Belegschaft besonders herausfordernd: Die Mitarbeitenden waren mental und physisch belastet wie nie. HR-Abteilungen hatten mit einem erhöhten Krankenstand und einer sinkenden Mitarbeiterbindung zu kämpfen. Viele Unternehmen verzeichneten einen Produkivitätsrückgang.

Laut der aktuellen SOS International 2022 Studie1 erwarten über ein Drittel der befragten Unternehmen (36%) auch in diesem Jahr einen erheblichen Produktivitätsrückgang durch psychisch und physisch bedingte Ausfälle. So überrascht nicht, dass laut Studienergebnissen Unternehmen und HR-Verantwortliche verstärkt sowohl in die psychische als auch physische Gesundheit investieren wollen. Mehr als die Hälfte der Unternehmen (56%) wollen die Ausgaben für beide Bereiche sogar erhöhen.

Die hohen Zahlen machen deutlich, welche große Bedeutung die Prävention und Förderung der Mitarbeitergesundheit für Unternehmen in 2022 haben. Der eigene Anspruch an HR ist es in diesem Jahr, den Fokus verstärkt auf das Wohlbefinden der Belegschaft zu richten: Mitarbeitergesundheit, -bindung und -zufriedenheit sind die zentralen Themen.

Wir bieten Unternehmen eine ganzheitliche Gesundheitslösung, um nachweislich das körperliche und mentale Wohlbefinden ihrer Belegschaft sowie die Mitarbeiterbindung zu stärken.2 HR-Verantwortliche von u.a. folgenden Unternehmen investieren mit machtfit bereits in ihre Mitarbeitenden: Vattenfall, DekaBank, Deutsche Bahn, Wilkinson Sword und Bayer.

Sie wollen mehr über Potenziale von machtfit für Ihre Mitarbeitenden erfahren? Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf.

Lernen Sie machtfit kennen. Kontakt aufnehmen: