Menu

iteratec: So nutzt der IT-Dienstleister modernes BGM um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken

Interviews
Die iteratec GmbH stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Mit einer »dienenden Führung«, zahlreichen attraktiven Benefits und einer modernen Unternehmenskultur wirkt das IT-Unternehmen dem Fachkräftemangel entgegen. Mehrfach als »Best Place to Work« ausgezeichnet und mit top Arbeitgeber-Bewertungen auf Kununu, schildert Personalreferentin Alice Golja, wie das Unternehmen erfolgreich neue Fachkräfte gewinnt und bestehendes Personal bindet.

Alice Golja

  • Alice Golja, Personalreferentin bei iteratec GmbH
  • IT-Dienstleitungsunternehmen in München
  • 340 Mitarbeiter
  • machtfit-Kunde seit dem 01. Januar 2015

Guten Tag Frau Golja, bitte stellen Sie sich und iteratec kurz vor.

iteratec ist ein mittelständisches, inhabergeführtes IT-Unternehmen mit momentan 340 Kolleginnen und Kollegen an sieben Standorten. Unsere Dienstleitung beinhaltet die Entwicklung von Individualsoftware für Unternehmen.

Wir haben u. a. große Kunden in der Automobilindustrie und im Banken- und Versicherungsumfeld, sind aber auf keine Branche festgelegt. Wir bieten unseren Kunden darüber hinaus auch technologische Beratung an, wenn sie vor wichtigen Entscheidungen stehen. Ich selbst bin Personalreferentin und mein Schwerpunkt liegt im Weiterbildungsmanagement – ich verantworte jedoch auch die Gesundheitsförderung.

 

Wie charakterisiert sich Ihre Belegschaft?

Unsere Belegschaft besteht aus etwa 85 % Männern und 15 % Frauen, was relativ branchentypisch ist. Unsere Belegschaft ist sehr jung, über die Hälfte unserer Kolleginnen und Kollegen sind unter 34. In den letzten zwei Jahren sind wir enorm gewachsen. Der Krankenstand für 2018 lag bei drei Prozent, damit weit unter dem Durchschnitt.

 

Wie würden Sie Ihre Unternehmenskultur beschreiben?

Unsere Inhaber, Klaus Eberhardt und Mark Goerke, verfolgen den Ansatz der »dienenden Führung«.

Dienende Führung bedeutet, dass Führungskräfte die bestmöglichen Rahmenbedingungen schaffen, damit alle Mitarbeiter ihr Potenzial entfalten können. Unsere Führungskräfte verpflichten sich, Bedingungen für unsere Mitarbeiter zu schaffen, in denen wir erfolgreich sein können, sowohl einzeln als auch als gesamtes Unternehmen.

Es ist wichtig hervorzuheben, dass wir kein zahlengetriebenes Unternehmen sind. Es ist zwar ziemlich gängig, das zu behaupten, aber wir meinen es tatsächlich so. Wir richten unser Handeln auf den Menschen aus, also auf unsere Mitarbeiter und unsere Kunden. Wir sind Dienstleister und wir erbringen eine Dienstleistung, die von Menschen gemacht wird und nur mit zufriedenen und motivierten Mitarbeitern auch funktioniert. Wir wollen unsere Kunden entlasten, deswegen richten wir uns auch nach unserem Claim – »Kompetenz, die entlastet«.

Unsere Gründer haben sich letztes Jahr dazu entschlossen eine Genossenschaft zu gründen, in der nur Mitarbeiter von iteratec eintreten können. Im Laufe der nächsten Jahre, bis die Inhaber das Unternehmen verlassen, wird die Genossenschaft das Unternehmen übernehmen und damit de facto den Mitarbeitern gehören. Das motiviert natürlich ungemein und prägt auch unsere Unternehmenskultur.

 

Stichwort Fachkräftemangel: Wie heben Sie sich mit machtfit und weiteren Zusatzleistungen für Ihre Mitarbeiter von Wettbewerbern ab?

Wir merken, dass vor allem ältere Kolleginnen und Kollegen unsere Zusatzangebote wertschätzen, da diese nicht jeder Arbeitgeber anbietet.

Jüngere Mitarbeiter setzen Zusatzleistungen und Angebote wie machtfit beim Arbeitgeber z. T. schon voraus. machtfit ist deswegen ein wichtiger Baustein für die Mitarbeiterbindung und für die Gewinnung von neuen Fachkräften.

Abgesehen von Gesundheitsmaßnahmen bieten wir auch weitere Services für Familien an. Wir bezuschussen zum Beispiel die Kinderbetreuung – wir haben immer mehr junge Eltern und das möchten wir unterstützen, so gut wir können.

Es kann auch jeder selbst entscheiden, von wo und wann er arbeiten möchte, solange es mit dem Team und dem Kunden abgestimmt ist. Unsere jungen Eltern haben da zum Beispiel zeitliche Bedürfnisse. Der Maßstab bleibt jedoch immer, dass der Kunde zufrieden ist. Drumherum können wir dann alles individuell arrangieren.

Mittlerweile gehört es natürlich auch einfach zum guten Ton, dass ein moderner, attraktiver Arbeitgeber sich um die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter bemüht.

Nehmen wir zum Beispiel die Unternehmen des »Great Place to Work«. Hier sehen wir, dass die ausgezeichneten Arbeitgeber ähnlich vorgehen. Diese bieten genau wie wir Zusatzleistungen im Betrieblichem Gesundheitsmanagement und andere HR-Services an – das spiegelt sich dann in guten Arbeitgeberbeurteilungen wider.

Gerade mit Hinblick auf den Fachkräftemangel, und weil wir weiterwachsen möchten, wird es immer wichtiger, Kollegen zu binden und attraktiv für neue Mitarbeiter zu sein. Für einige Bewerberinnen und Bewerber kann dann z. B. das betriebliche Gesundheitsmanagement der ausschlaggebende Punkt sein, sich für den einen oder anderen Arbeitgeber zu entscheiden.

In diesem Rahmen versuchen wir unseren Kolleginnen und Kollegen die bestmöglichen Benefits anzubieten. Als Mittelständler können wir nicht alleine über das Gehalt die Konkurrenz ausstechen.

Wie denken Sie, wird sich die Personalarbeit in Zukunft ändern?

Der Fachkräftemangel wird uns dauerhaft beschäftigen. Also beschäftigt uns auch immer die Frage, wie wir Menschen weiterhin für uns begeistern können. Hinzukommt natürlich auch noch die Digitalisierung, die unsere Arbeitswelt und insbesondere auch die Möglichkeiten in der Personalarbeit künftig stark beeinflussen wird.

Die IT-Branche ist da wahrscheinlich Vorreiter, sowohl in der Aufgeschlossenheit für die Digitalisierung als auch in der Erwartung der Mitarbeiter, dass diese erfolgreich umgesetzt wird.

Gerade mit Blick auf den Fachkräftemangel, müssen wir uns da bestmöglich aufstellen und unsere HR-Services stetig weiter ausbauen. Gesunde und motivierte Kolleginnen und Kollegen werden auch in Zukunft unser wichtigstes Gut sein.

Vielen Dank für das Interview.

leichter gesund mit machtfit!

Bereits seit 2011 bringt machtfit Mitarbeiter in Bewegung: Deutschlands führende Gesundheitsplattform bietet Unternehmen eine sichere und einfache digitale Lösung für die Stärkung der Mitarbeitergesundheit.

Unser umfassendes Angebot begeistert Mitarbeiter jeden Alters. Ob Fitness, Wellness, Entspannung oder Ernährung – bundesweit motivieren über 6.500 Partner mit Kursen, Trainingsplänen, Mitgliedschaften und Livestreams die ganze Belegschaft dazu, aktiver und gesünder zu leben. Online oder offline. So machen wir Mitarbeiter zufriedener und Unternehmen erfolgreicher!

2011 gegründet, vertrauen heute über 250 Unternehmen und 300.000 Nutzer in Deutschland auf machtfit. Zu unseren Kunden gehören u. a. Bayer, Vattenfall, Deutsche Bahn oder Lufthansa.

Mehr Informationen erhalten













Leitfaden: BGM in der Praxis














Leitfaden: Die 6 Phasen eines BGM













Leitfaden: Die 6 Phasen Ihres Gesundheitstages













Leitfaden: Moderne Mitarbeitermotivation














Leitfaden: Change Management - der Mitarbeiter im Mittelpunkt des Wandels













Leitfaden: Mitarbeitermotivation im Home-Office













Leitfaden: Psychische Gefährdungsbeurteilung













Leitfaden: Fachkräfte in der Chemie- und Pharmabranche gewinnen und binden













Partner werden

Ihre Kontaktinformationen










BGM-Wirksamkeitsstudie von machtfit und der UZ Bonn